ASF-Kurse

Ein Aufbauseminar für Fahranfänger mit Fahrschule Schäfer: Wir sind Ihnen dabei behilflich, Ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen und zügig wieder sicher unterwegs sein zu können.

Das Aufbauseminar für Fahranfänger ist auch als Nachschulung bekannt. Es ist eine vom Landratsamt angeordnete Maßnahme bei A- oder zwei B-Verstößen von Fahranfängern innerhalb der Führerschein-Probezeit, welche im Regelfall die ersten beiden Jahren nach Erwerb der Fahrerlaubnis umfasst. In diesem Zeitraum führt ein A-Verstoß (einen schwere Zuwiderhandlung) sofort zur Anordnung eines Aufbauseminars. Bei B-Verstößen (weniger schweren Zuwiderhandlungen) haben erst bei der zweiten Eintragung im Kraftfahrt-Bundesamt die Anordnung eines Aufbauseminars zur Folge.

Das Aufbauseminar ist als Gruppenseminar mit einer Gruppengröße zwischen sechs und zwölf Teilnehmern konzipiert und darf ausschließlich von lizenzierten Fahrschulen angeboten werden. Es gliedert sich dabei in vier Theorie-Gruppen-Sitzungen, mit einer Dauer von jeweils 135 Minuten und eine halbstündige Beobachtungsfahrt mit bis zu drei Teilnehmern, welche zwischen den ersten beiden Sitzungen erfolgt.

Während der Theorie-Sitzungen wird auf die von den Teilnehmern begangenen Verstöße eingegangen und es werden Strategien und Wege für ähnliche zukünftige Verkehrssituationen diskutiert, um eine Wiederholung dieser Vergehen zu vermeiden.

Nach erfolgreicher Teilnahme wird von der Fahrschule eine Bescheinigung zur Einreichung bei der entsprechenden Verwaltungsbehörde ausgestellt.

Sollte das Seminar nicht innerhalb der festgesetzten Frist der Verwaltungsbehörde erfolgreich abgeschlossen worden sein, erfolgt ein Entzug der Fahrerlaubnis. Diese kann erst mit dem Nachweis der Teilnahme an einem Aufbauseminar wieder erworben werden.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weiteren Informationen rund um die ASF Kurse, dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.